Wer in der Gemeinde Passow unterwegs ist, sollte ausreichend Zeit mitbringen, denn es ist nicht vordergründig die territoriale Ausdehnung mit seinen insgesamt sieben Ortsteilen, sondern die reizvolle naturbelassene Gegend am südlichen Rande der Mecklenburgischen Seenplatte, die zum Verweilen einlädt. Mit dem Fahrrad sind Einheimische und Gäste schnell am Passower See, um im gleichnamigen Naturbad ein erfrischendes Bad zu nehmen, sich am dortigen Imbiss zu stärken oder auch den See auf dem Wanderweg komplett zu umrunden. Aber auch der benachbarte Weisiner See überzeugt mit seiner hervorragenden Wasserqualität.

Die neugotische Dorfkirche im Passower Ortskern zählt zu den schönsten in Mecklenburg Vorpommern, die etwas abseits gelegene Brüzer Kirche mit seiner über zwei Meter dicken Feldsteinmauer ist aber wesentlich älter. Bis heute hängt im stabilen Eichengestühl des oberen Turms eine Glocke aus dem Jahr 1441. 1871 wurde eine wertvolle Friese-Orgel eingebaut, die bei Restaurierungsarbeiten im Jahre 1960 überholt und mit einem elektrischen Gebläse versehen wurde.

Neben den denkmalgeschützten Herrenhäusern in Weisin und Welzin sind auch die meisten Wohnhäuser liebevoll saniert. Reges Baugeschehen ist besonders in Passow zu verzeichnen, denn hier bieten Grundschule und Kita entscheidende Standortvorteile für junge Familien.

Das originalgetreu restaurierte Schloss Passow mit seinen kunstvollen Deckenmalereien wartet seit geraumer Zeit, aus seinem Dornröschenschlaf geweckt zu werden.In dem ehemals kleinsten Dorf Deutschlands „Charlottenhof“ entsteht gerade eine komplett sanierte Ferienanlage auf dem einstigen Reiterhof, die auch die Möglichkeit für Familienfeste und Tanzveranstaltungen bietet.

Im Gemeindezentrum „Alte Schule“ treffen sich Jung und Alt, um im Erzähl- und Lesecafe, auf dem angrenzenden Spielplatz, bei Kreativ-, Spiele- oder Jogaabend, dem Seniorennachmittag oder beim Treff der Plattsnaker gemeinsam Zeit zu verbringen. Kulturelle Höhepunkte in den einzelnen Ortsteilen tragen zum geselligen Miteinander bei. Der Welziner Kultursommer wurde 2019 ins Leben gerufen und soll eine weitere Tradition begründen.