Das typische Bauerndorf Siggelkow wurde bereits im Jahre 1235 erstmalig erwähnt. Das Dorfbild bestimmen die Kirche – ein Fachwerkbau aus dem Jahre 1680 , große Bauernhöfe, die breite, größtenteils erneuerte Dorfstraßen und gepflegte Grundstücke. Das aus der ehemaligen Grundschule entstandene Gemeindezentrum mit einem Trauzimmer und Übernachtungsmöglichkeiten bietet auch Platz zur Gestaltung des Vereinslebens. Zur Gemeinde Siggelkow gehören auch die Ortsteile Neuburg, Groß Pankow, Redlin und Klein Pankow mit ca. 900 Einwohnern.

In der umgebenden Landschaft mit der Elde-Müritz-Wasserstraße, dem Blanksee, drei Naturschutzgebieten und dem Landschaftsschutzgebiet Treptowsee gibt es viele Naturschönheiten zu entdecken, denn Rad- und Wanderwege verbinden die Ortsteile mit Nachbargemeinden. Der Wasserwanderrastplatz in Neuburg ist ein beliebter Anlegeplatz auf der Elde.
Regelmäßig gibt es eine Informationsbroschüre zu Belangen der Gemeinde, den Moosterboten.